Mund und Rachen

Login  |  Home

Mund und Rachen

Die Haupteintrittspforte in unseren Körper ist der Mund und Rachen. Nahrung wird hier genauso aufgenommen wie der Sauerstoff, den wir zum Atmen brauchen. Neben der Geschmackswahrnehmung befinden sich im Mund und Rachenraum verschiedenste Schutzbarrieren und Funktionen. Eine ganz spezielle Schutzfunktion haben die Mandeln.

Über die Mandeln

Tonsillen bzw. Mandeln sind Organe im Bereich von Mundhöhle und Rachen. Wenn man von „den Mandeln“ spricht, meint man in der Regel die Gaumenmandeln, die am hinteren Ende des Gaumens zwischen den beiden Gaumenbögen liegen. Sie sind die erste Station des Körpers, an der Bakterien lokalisiert werden, und funktionieren somit als Detektor schädlicher Organismen.

  • Warum kennt man Mandeln nur als etwas, was operiert wird?
  • Werden Mandeln heute überhaupt noch operiert?
  • Wie werden vergrößerte Mandeln operiert?
  • Wie werden Mandeln bei einer chronischen Mandelentzündung operiert?
  • Warum Nachblutungen nach einer Mandeloperation gefährlich sind?
  • Wie erkennen Sie Nachblutungen nach einer Mandeloperation?
  • Wie soll man sich bei Nachblutungen nach einer Mandeloperation verhalten?
  • Was sind die Vorsichtsmaßnahmen um Nachblutungen nach einer Mandeloperation zu verhindern?

Informationsvideos Mund und Rachen

Erkrankungen des Rachenbereiches
Schnarchen